Beim MOSAIC Shop gibt es ordentliche Schnapper zu machen!

Freitag, November 18, 2016

Mini Interview mit Daniel Pannemann zum „Domliebe DBDP2016“

Jeder der Kandidaten des "DBDP2016" war so nett mir ein paar Fragen zum seinem Part, zu seiner Sicht der Dinge im Bezug auf das Arbeiten an Parts und die Parts der anderen deutschen Skater zu beantworten - Hier ist das Interview mit Daniel Pannemann:


Ein von Daniel Pannemann ⛵️ (@daniel_pannemann) gepostetes Video am


DMLB: Wie lange hast du für deinen Part gefilmt?

Daniel: Ziemlich genau in einem Zeitraum von 365 Tagen. Ich war aber nicht konstant damit beschäftigt und habe noch andere Projekte begleitet. Gefilmt habe ich nur, wenn ich Zuhause war und wenn Jonathan und Ich Lust dazu hatten. 

DMLB:Hast du den Part mit einer Art Konzept im Kopf gefilmt oder bist du einfach losgezogen, hast gefilmt und daraus ist der Part entstanden?

Daniel: Das Konzept war in Berlin zu bleiben. Alles andere sollte organisch passieren und so war es auch zu 95% spontan. 

DMLB:Hast du dich beim Filmen, Edit und bei der Musikauswahl kreativ mit eingebracht?

Daniel: Film und Schnitt waren einzig und alleine Jonathans Baustelle. Bei der Musik wurde Jemand ins Boot geholt, welcher auf das geschnittene Video die Musik produzieren konnte. Die Idee zu der Musik kam durch die Melodie eines indonesischen Werbespots für Küchenzeilen. 

DMLB:War die Arbeit  an dem Part für dich eher Stress oder Vergnügen?

Daniel: Vergnügen. 

DMLB:Was ist dir an deinem Part am wichtigsten? Bringe diese Punkte in ein Ranking (1 = am wichtigsten bis 5 = am wenigsten wichtig):

Daniel: Qualität der Tricks 5; Qualität des Filmens 5; Qualität des Edits 5: Spotauswahl 5; Musik 5

DMLB:Von welchem deutschen Skater würdest du persönlich gerne einen neuen Part sehen?

Daniel: Das kann ich gar nicht beantworten, glaube ich. Ich mag zur Zeit besonders gerne Leuten zuschauen, die eigentlich gar nicht professionell skaten. Jun Song, Franz Grimm, Nils Brauer um doch ein paar Namen zu nennen. Des Weiteren finde ich es schwer in Ländergrenzen zu denken. Ob Jemand aus Deutschland kommt, ist mir völlig egal. Jedoch gefällt mir europäisches Skateboarding meistens besser. Aber auch das ist nicht zwingend die Wahrheit. 

DMLB:Welcher deutsche Skater hat in deinen Augen in 2016 den besten Part rausgebracht?

Daniel: Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich keinen deutschen Part gesehen habe dieses Jahr. Beziehungsweise kann ich mich an keinen erinnern. Vorgestern konnte ich das neue Europe Co. Video ansehen. Das kommt aus Deutschland und das hat mir gefallen.

Keine Kommentare: