Beim MOSAIC Shop gibt es ordentliche Schnapper zu machen!

Montag, November 14, 2016

Nike SB Koston 3 Hyperfeel - Der Bericht zum Schuhtest!

In den letzten Wochen war ich in der glücklichen Lage den Nike SB Koston 3 Hyperfeel auf Herz und Nieren zu testen.

Rein optisch ist der Nike SB Koston 3 Hyperfeel ein Schuh an dem sich die Geister scheiden. Das liegt nicht zuletzt an der Socken-ähnlichen Verlängerung des Schuhs. Ich persönlich mag moderne Schuhe mit etwas mehr Innovation und finde die Form des Schuhs...er erinnert schon recht stark an einen modernen Fußball-Hallenschuh...richtig gut und rein optisch gefällt mir auch die Knöchel-verstärkende Socke.

Der Nike SB Koston 3 Hyperfeel verfügt, wie auch die anderen Hyperfeel Schuhe, über eine dünne Außensohle und eine dickere, abfedernden Innensohle. Dadurch ist die Sohle ab dem ersten Tag richtig flexibel und hat gutem Griff auf dem Board. Im Vergleich mit dem Bruin und Janoski Hyperfeel ist die Sohle noch etwas schlanker und flexibler.

Durch die Socke muss man sich bei den ersten Malen etwas in den Schuh reinquälen, da die Socke ziemlich eng am Knöchel liegt. Mit der Zeit weitet sich die Socke jedoch ganz leicht und das An- und Ausziehen werden weniger schwer.

Neben dem optischen Effekt bringt die Socke auch extreme Stabilität in den Fuß. Die Socke hält den Fuß perfekt im Schuh, verhindert das Herausrutschen und sollte für Skater mit Knöcheproblemen (Dauer-Umknicker) ein absoluter Segen sein. Ich selber habe eigentlich keine Probleme mit den Fußgelenken, fühlte mich aber trotzdem extrem sicher im Koston 3 Hyperfeel.

Mit der Zeit passt sich die Socke an den Knöchel an und wird etwas weicher. Die Stabilität bleibt jedoch bestehen und auch die Form des Schuhs verändert sich beim Skaten kaum. Der Schuh wird auf keinen Fall schnell ausgetreten.

Die Außensohle ist am dem ersten Push griffig und bleibt dies auch recht lange. Selbst nach einigen Wochen Skaterei ist die Sohle nur wenig abgenutzt und scheint auch noch einige Wochen zu halten.

Auch hier erkennt man ganz gut, dass der Bereich an den Zehen noch immer Profil hat und der Rest der Sohle recht wenig abgenutzt erscheint.

Auch das Wildleder an den kritischen Stellen ist extrem haltbar, wird nur leicht grau und es sind noch lange keine Löcher im Anmarsch. Mich erinnert die Haltbarkeit des Leders an den normalen Janoski, den man ja auch an dieser Stelle fast nicht kaputt bekommt.

Da es keinen Schuh ohne Schwachstelle gibt, so hat auch der Nike SB Koston3 Hyperfeel eine solche Sollbruchstelle. Das Netz und der Swoosh an der Seite vertragen sich nicht so gut mit dem Griptape, so dass das Netzt etwas angegriffen wird und der Swoosch etwas an Gummi verliert. Wirklich schlimm empfinde ich das jedoch nicht und es hat keinen Einfluss auf das Fahrvergnügen.

Die Innensohlen sind in Hyperfeel-Tradition etwas dicker, weicher und durch die vielen Längst- und Querrillen extrem flexibel. Durch ein kleines Airpad ist die Ferse doppelt abgefedert und sollte somit auch bei etwas mehr Impact kaum schmerzen.

Mein Fazit: "Der Nike SB Koston 3 Hyperfeel ist ein super Skateschuh, besonders auch für Skater mit Umknick-Problemen. Außerdem hat man in diesem Schuh ab dem ersten Moment gutes Boardgefühl und behielt dieses auch über die knappen 4 Wochen Testbetrieb. Ich empfehle den Schuh zu testen...denn besonders im kalten Winter können warme Fußgelenke nicht schaden!"

Keine Kommentare: