Montag, März 02, 2015

Domliebe-Schuhtest: "NIKE SB SKATE FREE"

In den letzten 4 Wochen habe ich den neuen High-Tech Nike SB Schuh getestet und nun ist es Zeit für den Testbericht.

Hier nochmal der Clip zum Wear-Test in der BERRICS Halle:

Dieses Mal gibt es neben dem Test-Erfahrungen und Schrift auch Vorher und Nachher Fotos zum besseren Vergleich der Haltbarkeit der Schuhe.


Der NIKE SB SKATE FREE sieht durchaus nicht wie der aktuelle Standard-Skateschuh aus. Er erinnert an einen NIKE FREE RUNNING gemischt mit technischen Skateboarding-Einflüssen. 

Der NIKE SB SKATE FREE ist extrem bequem und weder zu breit, noch zu schmal. Meine Füße haben guten Halt und rutschen nicht hin und her. Wem die Einlegesohle am Anfang zu sehr rutscht, den kann ich beruhigen, denn nach 1-2 Tagen hat diese die Fußform angenommen und bleibt fest an ihrem Ort.

Besonders gut gefallen mir die wenigen Nähte (Sollbruchstellen) und das extrem weiche und nicht scheuernde Material an der Ferse. Das Blasenpflaster könnt ihr somit getrost in der Apotheke lassen!


Auch nach 4 Wochen Skate-Verschleiß hat der Schuh noch immer eine ordentliche Form, ist kaum ausgetreten, hat ordentlich Grip und noch kein einziges Loch.


Durch die rautenförmigen Aussparungen ist der Schuh extrem luftig und man bekommt selbst bei längeren Sessions keine schwitzigen Füße. Die Naht an der Innenseite ist mit einer sehr haltbaren Schicht überzogen, so dass diese trotz Griptapekontakt möglichst lange hält.


Dachte ich zunächst, dass die rautenförmigen Aussparungen schnell zu Löchern im atmungsaktiven Material führen könnten, so wurde ich eines Besseren belehrt, denn neben normalen Abnutzungsspuren hat das Material super gehalten und es ist nicht einmal ein Anflug einen möglichen Loches erkennbar.


Eine sportliche, nicht zu breite und nicht zu schmale Form, keine unnötigen Nähte und keine extrem lange Schuh-Schnauze, wie sie viele der aktuelle Skateschuhe habe. Selbst meine Schuhe in US10 sehen nicht zu groß aus und machen Spaß beim Tragen.


Die Form des Schuhs ist selbst nach einem Monat Skaterei nahezu stabil geblieben, die Abnutzung hält sich extrem in Grenzen und der Schuh ist noch immer absolut top zum Skaten.


Die Sohle des NIKE SB SKATE FREE besteht aus mehreren Komponenten. So wurde neben dem NIKE FREE typischen hellen, extrem flexiblen und weichen Materials auch ein gum-ferbenes, griffiges und ebenfalls flexibles Material verwendet. Durch die zahlreichen, FREE-typischen Einschnitte und dadurch entstehenden Bewegungsmöglichkeiten lässt sich der NIKE SB SKATE FREE in alle Richtungen verdrehen. Der Schuh macht wirklich jede Bewegung mit, bietet aber trotzdem ausreichenden Halt im Schuh und auf dem Board.


Nach 4 Wochen Dauerbetrieb sieht die Sohle noch immer super aus. Das Material-Mix hat gut gehalten und es sind nur geringe Abnutzungsspuren zu erkennen. Die Sohle hat locker noch weitere 4 Wochen Grip.

Das Highlight der Sohle ist der mittige Schnitt im Bereich der Ferse. Dadurch wird die Sohle nicht nur extrem flexibel, sondern der Einschnitt bringt auch eine super Dämpfung in den Fersenbereich.

Neben der überzeugenden Performance beim Skaten, gibt der Schuh auch bei längerem Gehen und Stehen eine gute Figur ab. Wer bei der Arbeit auf den Komfort der NIKE FREE Sohle nicht verzichten möchte, aber keine Lust hat neben den Skateschuhen noch Rumlaufschuhe einzupacken, der hat im NIKE SB SKATE FREE eine perfekte Lösung für die Zeit auf der Arbeit und beim Feierabend-Skaten.

Das Domliebe "NIKE SB SKATE FREE" Test-Fazit in zwei Sätzen:
"Der NIKE SB SKATE FREE ist ein super Schuh für alle die Interesse an einem leichten, flexiblen und sportlich erscheinenden Schuh mit einem Schuss High-Tech on top haben. Ganz klare Kaufempfehlung!"

Converse CONS - "Tale of Four Cities: Boston"

Theories Of Atlantis präsentiert: "Escape From New York Tour"

Shane O´Neill - "Shane GOES" Part - Viel zu gut für diese Welt

Ja...Skateboarding ist die einzige Sportart der Welt, in der man sich dafür entschuldigen muss, dass man zu gut ist. Manche finden Shane O´Neill langweilig, nennen ihn seelenlosen Skateroboter oder verteufeln ihn, weil er für große Sponsoren fährt.

Alles Quatsch...nein...schlimmer...Kacke!
Denn bereits der erste Trick im Part macht deutlich, dass besser alle ihre Fresse halten sollten und Shane O´Neill ab sofort im Skateboard-Dreamteam angekommen ist.

Sonntag, März 01, 2015

Mal easy das Cover der DOMLIEBE "Skateboarding X Architektur" Ausgabe abgegriffen!


MOTHER & SOUR - Die Welt begrüßt zwei neue hochkarätige Skate-Firmen!

MOTHER COLLECTIVE



SOUR SKATEBOARDS, das neue SWEET
Ein von Sour Skateboards (@soursolution) gepostetes Foto am

Krooked - "Selfie Sticks and Korean Tricks"

Dennis Durrant "All You Need To Know" - 10 Minuten seines extrem stilsicheren Skateboardings aus den letzten Jahren!